Heimatmarkt auswählen schließen
Wählen Sie Ihren Heimatmarkt, um die Angebote Ihrer Region zu sehen

Finden Sie jetzt Ihren nächstgelegenden trinkgut-Markt:

Wählen Sie Ihren Heimatmarkt, um die Angebote Ihrer Region zu sehen

Finden Sie jetzt Ihren nächstgelegenden trinkgut-Markt:

Getränkeakademie

Limonade: So stellst Du Deine eigene Limonade her

Das süße Erfrischungsgetränk erfreut sich großer Beliebtheit. Woher die Limonade kommt und wie Du selbst eine erfrischende Variante zubereitest, verraten wir Dir im Blog.

Woher kommt die Limo?

Der Ursprung des Wortes Limonade liegt im Italienischen – abgeleitet von limonata für Zitronenwasser. Damals bestand Limonade also aus Wasser, verdünnt mit Zitronensaft.

Limonade blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits die Griechen tranken in der Antike Limo ähnliche Erfrischungsgetränke namens Posca: Das war Wasser mit einem Schuss Essig. Im 19. Jahrhundert kam Lemon Squash auf den Markt, ein prickelndes Getränk aus Zitrone, Wasser und Zucker – das kommt der heutigen Limonade wohl am nächsten.


Schon gewusst?

Ein Erfrischungsgetränk darf in Deutschland erst Limonade heißen, wenn mindestens sieben Prozent Zucker pro Liter enthalten sind. Dabei gibt es keine Begrenzung nach oben. Limo setzt sich hauptsächlich aus Mineralwasser, Zuckersirup, Aromaextrakten und Citronensäure zusammen, die für die säuerliche Note sorgt.


Die bekanntesten Limonaden-Sorten

Zu den wohl populärsten Limonaden zählen Fanta und Sprite. Koffeinhaltige Mixgetränke wie Spezi, Cola oder Energydrinks gehören auch in diese Kategorie.

Kleinere Hersteller wie Fritz Limo oder Bio Vio Limo erobern den Markt mit innovativen Geschmacksrichtungen.


So bereitest Du Deine eigene, erfrischende Limonade zu

Mit den folgenden Grundrezepten bist Du für jede Party oder ein Picknick mit Freunden bestens aufgestellt – Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit verschiedenen Früchten oder Sirupen verleihst Du Deiner Limo die besondere Note. 

Zitronenlimonade:
Für eine prickelnde Zitronenlimonade benötigst Du folgende Zutaten: 

- 250 g Zucker
- Abrieb einer unbehandelten Zitrone
- 250 ml Zitronensaft
- 1 L Mineralwasser (Medium)
- Zitronenscheiben (für die Deko)

- Optional: Minzblätter und Eiswürfel

1. Erhitze 150 ml Wasser und Zucker mit dem Zitronenabrieb in einem Topf, bis der Zucker sich auflöst. Danach 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Nimm das Zuckergemisch vom Herd und rühre den Zitronensaft unter – die Limonade anschließend abkühlen lassen.

2. Gieße die Limonade durch ein feines Sieb.

3. Mische zum Servieren je Glas 1/3 Limonade und 2/3 Sprudelwasser zusammen. Zitronenscheiben und Eiswürfel machen deine Limonade garantiert zu einem Hingucker. Füge nach Bedarf noch einzelne Blätter frische Minze hinzu.
Fertig ist Deine selbstgemachte Limonade!

Rosa Limonade (ohne Zucker):
Zuckerfreie Limonade? Die schmeckt! Mit nur wenigen Zutaten mischst Du Dir eine leckere Limonade ohne Zucker. Dafür benötigst Du: 

- 100 g Himbeeren
- Saft von drei Zitronen
- 1 L Wasser (nach Wahl mit oder ohne Sprudel)
- 1 Prise Salz

- Optional: Minzblätter und Eiswürfel

 1. Lege die Himbeeren in eine Schüssel und füge den Zitronensaft und das Salz hinzu. Die Mischung über Nacht ziehen lassen (muss es mal schneller gehen, kannst Du die Mischung auch schon nach zwei bis drei Stunden aus dem Kühlschrank nehmen).

2. Mischung vor dem Servieren nach Bedarf noch abseihen (falls keine Himbeerstücke im Glas sein sollen).

3. Die Himbeerlimonade mit Sprudelwasser, Minze und Eiswürfeln anrichten.

Fruchtigere Note gefällig?

Mit Maracuja oder Erdbeersirup verleihst Du Deiner Limonade im Handumdrehen eine individuelle Note. Dafür reicht schon ein Schuss unserer Sirupe von Tri Top oder Monin.

Falls Du Deine Limonade lieber etwas milder genießen möchtest, kannst Du Limetten statt Zitronen verwenden. Sie sind weniger sauer und sorgen für einen herberen Geschmack.

Wie lange ist Deine selbstgemachte Limo genießbar?

Deine Limo schmeckt frisch gemischt natürlich am besten. In einer verschlossenen Glasfasche hält die Mischung jedoch problemlos zwei bis drei Tage im Kühlschrank.

Hast Du Deinen Limonadensirup schon mit Sprudelwasser gemischt? Dann könnte es sein, dass etwas Kohlensäure entweicht.

Haben wir Deine Lust auf Limonade geweckt, Du hast aber gerade keine Zeit, Dir Deine eigene zu mischen? Dann schnapp Dir eine kühle Limo aus unserem großen Sortiment! Im trinkgut Markt in Deiner Nähe findest Du verschiedene Sorten Limonade zur Auswahl.