Heimatmarkt auswählen schließen
Wählen Sie Ihren Heimatmarkt, um die Angebote Ihrer Region zu sehen

Finden Sie jetzt Ihren nächstgelegenden trinkgut-Markt:

Wählen Sie Ihren Heimatmarkt, um die Angebote Ihrer Region zu sehen

Finden Sie jetzt Ihren nächstgelegenden trinkgut-Markt:

Getränkeakademie

Wein kaufen: Profitipps vom trinkgut-Experten

Egal, ob gemütlicher Abend auf dem Sofa oder festliches Essen mit der Familie – ein schöner Wein passt zu vielen Gelegenheiten. Wie findest du den passenden Wein für dich und deine Gäste? Frank Gronau, Einkäufer im Bereich Wein und Sekt für trinkgut, gibt dir Tipps an die Hand.

Herr Gronau, wie finde ich den für mich richtigen Wein?

Überlegen, was der Wein können sollte. Muss er dir schmecken, den Gästen, zu einem bestimmten Essen passen? Das sollte einem beim Einkauf klar sein, um zielgerichtet eine Auswahl zu treffen. Wenn es um den eigenen Geschmack geht, hilft es sich Favoriten zu merken oder aufzuschreiben, welchen Wein man warum mag. Das hilft dann am Regal oder wenn sie auf fachkundige Beratung treffen.

Was macht einen guten Wein aus?

Er muss dir schmecken. Und nicht den Weinkritikern oder vermeintlichen Kennern. Aber vom persönlichen Geschmack abgesehen, gibt es schon ein paar Kriterien, die auch objektiv einen guten Wein ausmachen. Die Balance aller Komponenten, ein angenehmer Nachgeschmack, Intensität in Nase und Mund sowie ein komplexer Geschmack nach Frucht, Gewürz, Säure und Tannine. Aber das wichtigste Kriterium ist, ob du Lust auf eine zweite Flasche hast. 

Wie teste ich einen Wein?

Wichtig sind die richtigen Gläser, eine entspannte Atmosphäre und vor allem die Temperatur. Gerade Rotwein wird oft zu warm probiert, „Zimmertemperatur“ stammt aus der Zeit ungeheizter Schlösser. Die meisten Rotweine sind bei ca. 16° Celsius richtig temperiert. Grundsätzlich geht es bei der Verkostung um Sehen, Riechen und Schmecken. Es werden Farbe, Klarheit und Geruch beurteilt. Im Geschmack geht es wie erwähnt um Harmonie, Intensität und Nachhaltigkeit. 

Gibt es Klassiker, die Sie immer empfehlen können?

Das ist schwierig, die Weine und der individuelle Geschmack haben sich in den letzten Jahren extrem verändert. Denke zum Beispiel an Primitivo. Den kannte vor 10 Jahren noch niemand und die meisten Weine aus dieser Rebsorte sind heute halbtrocken und die Bestseller im Sortiment.

Expertentipps zur Weinauswahl für das Weihnachtsessen findest du auf unserer Gastgeber-Themenseite

 

istockphoto.com/GeorgeRudy