Heimatmarkt auswählen schließen
Wählen Sie Ihren Heimatmarkt, um die Angebote Ihrer Region zu sehen

Finden Sie jetzt Ihren nächstgelegenden trinkgut-Markt:

Wählen Sie Ihren Heimatmarkt, um die Angebote Ihrer Region zu sehen

Finden Sie jetzt Ihren nächstgelegenden trinkgut-Markt:

Getränkeakademie

Durstlöscher: Diese fünf Getränke dürfen beim Sport nicht fehlen

Mehr Bewegung steht bei vielen auf der Liste der guten Vorsätze ganz weit oben. Wenn auch Sie Ihre Sportschuhe wieder aktivieren, sollten Sie eines nicht vergessen: immer genug trinken. Diese fünf Getränke sind die perfekten Begleiter für Ihr Fitnessprogramm.
  1. Ein Klassiker für alle Fälle
    Natürlich, kalorienfrei, durstlöschend: Mit dem Griff zum Mineralwasser beim Training liegen Sie eigentlich immer richtig. Wenn Sie ins Schwitzen kommen, verliert Ihr Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern auch wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium, Natrium oder Kalzium. Mineralstoffreiches Wasser füllt den Haushalt im Handumdrehen wieder auf. Auch wenn Sie es sonst eher spritzig mögen, sind Produkte mit wenig beziehungsweise gar keiner Kohlensäure beim Sport am verträglichsten.

  2. Die Mischung macht’s
    Darf ein bisschen mehr Geschmack sein? Wenn Ihnen Wasser auf Dauer zu langweilig ist, sorgt Apfelschorle für die nötige Abwechslung beim Training. Am besten mischen Sie das Getränk mit einem Drittel Direktsaft und zwei Dritteln (stillem) Mineralwasser selbst zusammen. Aber nicht nur geschmacklich überzeugt die Schorle: Der Anteil von Kalium und Fruchtzucker in diesem Mischverhältnis bringt gerade beim schweißtreibenden Ausdauersport wieder Schwung in den Energiehaushalt.

  3. Saft verleiht Muskelkraft
    Wer gerade wieder beim Sport einsteigt, fürchtet ihn: den Muskelkater. Doch das muss nicht sein: Laut einer Studie kann Tomatensaft die unangenehmen Schmerzen nach dem Workout lindern. Die Antioxidantien in dem Gemüsedrink sollen die beanspruchten Muskelpartien bei der Zellerneuerung unterstützen. Auch Kirschsaft wird eine ähnliche Wirkung zu gesprochen.

  4. Alles easy mit Iso-Drinks?
    Steht die Teilnahme an einem Marathon auf Ihrer To-do-Liste? Wenn Sie besonders anstrengende Trainingseinheiten planen, können isotonische Sportgetränke Ihren leeren Elektrolyte-Haushalt auftanken. Beim Schwitzen gehen Elektrolyte wie Natrium oder Magnesium verloren. Dank ihres chemischen Aufbaus gehen isotonische Getränke schnell ins Blut über und gleichen den Verlust direkt aus. Das kommt vor allem Leistungssportlern und -sportlerinnen zugute. 

  5. Darauf stoßen wir an
    Bier und Fitness passen nicht zusammen … oder doch? Selbst Sportexperten empfehlen den Genuss des Gärgetränks nach dem Training - allerdings in der alkoholfreien Variante. Eine Studie der Sporthochschule in Köln stellte fest, dass alkoholfreies Weizen, Pils und Co. Ermüdungserscheinungen mindern. Der Grund: die Folsäure und das Vitamin B12, die in den 0-prozentigen Produkten stecken. Na dann: Prost!

 

Sie wollen fit ins neue Jahr starten? Eine Auswahl der Getränke finden Sie im trinkgut Markt ganz in Ihrer Nähe. 

 

 istock.com/nd3000